deine blün box

ab € 25 zustellung gratis! #frischergehtsnimmer - täglich frische ernte

Frischer Fisch aus Wien | Blün


Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, lokal zu produzieren. Denn lange Transportwege und frische Lebensmittel waren noch nie eine gute Kombination. abgesehen davon, dass man sich selbst Fahrtkosten und der Umwelt jede Menge CO2 erspart.

Die BLÜN-Produkte aus der Aquaponik-Anlage
Die Wiener Barsche und die Wiener Welse werden in getrennten Becken gehalten. „Die Welse brauchen mehr Ruhe als die Barsche und auch Dunkelheit“, erklärt Stefan Bauer. Derzeit werden zwei Fischarten gehalten, „aber wir können uns auch vorstellen, noch andere Arten, die für eine derartige Form der Haltung geeignet sind, aufzunehmen“, ergänzt er. Die Fische leben sechs bzw. neun Monate in einem separaten Raum in der Gärtnerei, bis sie geschlachtet werden können. „Das Wasser läuft ständig im Kreislauf über einen Biofilter, der das Herzstück unserer Anlage ist. Jeden Tag geben wir rund zehn Prozent Frischwasser dazu und genauso viel Wasser pumpen wir ab. Dieses wird dann zum Bewässern und Düngen unseres Gemüses verwendet“, erklärt Stefan Bauer.


Der Wiener Barsch

Biologische Gattung: Oreochromis niloticus (Buntbarsch)
Schlachtreif sind die Fische ab circa 500 Gramm Lebendgewicht,
das entspricht in etwa 450 Gramm ausgenommenem, vertriebsfertigem Fisch. Der Barsch wird im Ganzen angeboten. Pro Jahr werden bei BLÜN rund 6,5 Tonnen produziert.


Der Wiener Wels
Biologische Gattung: Clarias gariepinus (Afrikanischer Raubwels)
Die Fische werden mit einem Lebendgewicht von 1,3 Kilo geschlachtet. Der Wiener Wels wird in Filet-Form (etwa 200 bis 300 Gramm) angeboten. Die Produktionsmenge pro Jahr liegt bei etwa 5,5 Tonnen.